Jenny (23. SSW)

Hallo Leute, diese Woche war fast genauso Gefühls-Chaotisch wie die letzte.

Montag war noch alles gut – so weit.

Dienstag:

Mussten wir wieder zum Diagnostiker gehen. Der hatte bereits Antwort von seinem Kollegen aus München und dieser hat leider nicht wirklich gute Nachrichten seine Vermutungen – würden bedeuten das Jenny nicht viel Zeit auf dieser Welt bekommen würde.

Nach einem recht intensiven Gespräch haben wir dann einer Fruchtwasserpunktion zugestimmt. Außerdem haben die dann noch meiner Frau und mir Blut abgenommen. (Ja ich habe jetzt eine Zuzahlungsquittung einer Gyn-Praxis)

An diesem Tag waren wir wieder sehr am Boden – leider musste ich noch zum Spätdienst das war gar nicht so einfach.

Mittwoch:

Zum Glück hatte ich diesen Tag frei, wir haben den Tag genutzt um uns Halt zu geben und den Kopf wieder frei zu Bekommen und mal bei Ikea zu schauen was es neues gibt.

Nachmittags sind wir dann mit der Großen und dem Hund, Eis essen gegangen.

Donnerstag:

An diesem morgen sind wir mal wieder ziemlich nervös denn unsere Hebamme kommt uns heute besuchen, ach wie gut das wir sie haben. Sie hat uns Mut gemacht, und will nochmal mit dem Chef der Entbindungsabteilung des Krankenhauses sprechen wo sie zum Teil sich um solche Problemfälle wie uns kümmert.

Mal sehen wie das Chaos weiter geht, ich werde Berichten. Und Hoffe weiter das alles gut wird!

Kommentieren


Social Widgets powered by AB-WebLog.com.